2016: Neubau und Neuanlage

Im September 2015 haben wir (bzw die Baufirma) mit dem Bau unseres neuen Hauses begonnen.

Dort wo der große Haufen Aushuberde liegt, kommen die neuen Schildkrötengehege hin.

2015-10-12 15.01.40

 

das Haus steht, (Anfang Mai) in 3 Wochen ist Umzug, nur der Bau des Schildkrötengeheges geht nicht voran.

13138933_10206400482359921_743745502299479383_n

Doch die Schildkröten werden von früh morgens bis spät abends Sonne haben.

Planung, Schotter, Sand/Erdegemisch sowie Bagger, Schaufel usw sind bestellt, bzw stehen bereit.

W 2

 

Mitte Mai: Der Platz fürs Gewächshaus steht fest, das Fundament wird vorbereitet. (endlich!!!)

  W4

Zuleitungen für Wasser und Strom sind gelegt.

W5

ich liebe Sandsteinmauern, und so führt auch hier eine schöne Sandsteinmauer zum Gehege

 

 

W6

W7

W8

das Fundament des großen Gewächshauses ist fertig,

an der linken Seite kommt später das Frühbeet der beiden Männchen,

dort wird auch das Gehege abgetrennt.

W10

 

W11

Eine etwa 10 cm dicke Kalksteinschotterschicht wird im Gehege und innerhalb vom Gewächshaus verteilt.

Die Überwinterungskiste der Weibchen und die Abteilung der Nachzuchten sind eingebaut, der Legehügel ist vorbereitet.

W12

W14

ins Gehege werden die restlichen Sandsteinblöcke verteilt,

diese können die Hitze der Sonnenstrahlen lange speichern

W15

auf den Schotter werden 5 cm Sand/Erdegeschmisch verteilt.

Jetzt kann endlich eingesät und angepflanzt werden.

W17

Blick von der Terrasse auf das fast 100 qm große Gehege.

Das Ganze wird noch mit Doppelstabmattenzaum umrandet.

Wie der Sichtschutz dort aussehen wird, steht noch nicht fest.

P1080203

F E R T I G !!!!

obwohl ein Schildkrötengehege NIE fertig ist

und noch einige Pflanzen ganz schön wachsen müssen.

Das Frühbeet der Männchen fehlt noch, Grünschnitt mit Futterpflanzen dient als Schlafhau(s)haufen.

P1080196

etwas kahl ist es schon noch, dicke Steine dienen vorerst als Höhlen-Versteck

P1080197

Futterplatz

P1080194

2017

Während der Winterstarre haben wir das Gewächshaus neu gestrichen und den Anbau der Minis zum Gewächshaus verbessert.

Da es hier oben auf Mont sehr windig ist, haben wir die Gehegeeinfriedung mit Plexiglas eingekleidet.

natürlich ist es auch mit Draht nach oben geschützt.

noch ist kein richtiges Schildkrötenwetter, es ist zwar sonnig aber sehr kalt.

Den ganzen Winter über war es sehr trocken, auch im Frühjahr hat bisher wenig geregnet, sodass die Pflanzen nicht richtig zum Wachsen kommen.

Futter gibt es im Umkreis genug und die Schildkröten fühlen sich doch wohl in ihrem neuen Zuhause.