Juni

23. Juni

linker Schlüpfling: Muttertier Walli 1350 gr, 15 Jahre alt;  Ei 16 gr Schlüpfling 13 gr

rechter Schlüpfling: Muttertier Madonna 780 gr; 10 Jahre alt;  1. Eiablage; Ei 13 gr Schlüpfling 8 gr.

Tinella und Duneia

 

22.Juni

aus Walli’s 1. Gelege mit Bulli schlüpften gestern nach 62 Tagen im Ei, komplett gestreckt und mit eingezogenem Dottersack die wunderschönen Helena und Bella mit jeweils 12 gr.

HelenaBella (1)

18. Juni

Maria, Magdalena und Melia sind gestern am frühen Nachmittag geschlüpft. Nach einer erholsamen Nacht im Brutapparat sind heute alle zu den Nachzuchten von 2013 und der 2 jährigen Luna ins Frühbeet eingezogen.

Babys und Minis

Babys und Minis

 

17.Juni

Während die 3 restlichen Krötchen dieses Geleges heute noch am Schlüpfen sind und Klein-Maya noch im Brutkasten schläft, habe ich die quirlige Morla zu den Ein- und Zweijährigen ins Frühbeet gesetzt.

Nach einem kurzen Erkundungsgang und Beschnuppern der Mohn- und Malvenblüten gings dann schnell ab ins feuchte Moos.

.

16. Juni

Ratz fatz, ohne viel Aufhebens ist Maya über Mittag mit 15 gr  geschlüpft.

Da ich Maya so früh nach dem Schlupf „erwischt“ habe, ist sie noch etwas zerknautscht, aber wunderschön, ohne Anomalien und mit geschlossenem Dottersack.

  Die 3 anderen Eier aus dem Gelege sind auch schon von innen angetickt.

aus dem 1. Gelege vom 15. April,

also 64 Tage im Ei,

schlüpft gesund und munter, ohne Anomalien,

Klein-Morla mit einem Gewicht von 16 gr

da ich die Eier mit Nachtabsenkung und komplett vergraben bebrüte, merke ich kaum was vom Schlupfvorgang. Irgendwann hebt sich ein Ei hoch,  einige Zeit später ist Klein-Morla geschlüpft, und das 2. Ei hat sich auch schon auf den Weg nach oben gemacht…….

        Walli’s 3. Gelege 1. Juni: Walli 3. Gelege 3. Gelege Walli (1)Walli war wohl richtig kaputt, nicht mal richtig zugescharrt hat sie die Eigrube. 3. Gelege Walli (3)3. Gelege Walli (4)

als verantwortungsvolle Züchterin werde ich diese Eier (Nummer 39-42 dieses Jahres) nicht ausbrüten. Und doch fällt es mir jedes Mal schwer die Eier zu zerschlagen. Doch solange , trotz Superinformationen von Züchtern, Internet, Foren und Facebook , immer noch europäische Landschildkröten in nicht artgerechten Terrarien drinnen gehalten werden, möchte ich meinen Beitrag leisten, nur wenige Nachzuchten zühten, um diese dann an verantwortungsvolle Halter abgeben, die ihnen eine naturnahe Haltung ermöglichen wollen und können.

                                                                       Gehege im Juni

Im Gehege wachsen und gedeihen die ausgesäten Futterpflanzen, meine Schildkröten sind nun Selbstversorger. Nur in den ersten Monaten nach der Winterstarre füttere ich noch im Gewächshaus zu.

Mama hat die Qual der Wahl :)

Mama hat die Qual der Wahl 🙂

 

Madonna

Madonna

Laura

Laura

Fiona und Pippa

Fiona und Pippa

auch die Minis von 2012 und 2013 sind oft draußen zu finden und sind auf Futtersuche.

auch die Minis von 2012 und 2013 sind oft draußen zu finden und sind auf Futtersuche.